Moderne Lebensmodelle

Die Politik der Junge Grünliberalen möchte das Leben der Menschen verbessern – unabhängig davon, für welches Lebensmodell sie sich entscheiden. In diesem Positionspapier erklären wir, wie wir Jungen Grünliberalen unsere Ziele in den Bereichen Familien- und Gleichstellungspolitik sowie Altersversorge erreichen wollen.

GLEICHBEHANDLUNG VERSCHIEDENER FAMILIENMODELLE

Individualbesteuerung

Individualbesteuerung

Der Die individuelle Besteuerung für alle ermöglicht die Gleichbehandlung aller Familienmodelle und erhöht die Anreize für alle beschäftigungsfähigen Personen, eine bezahlte Beschäftigung aufzunehmen.
LGBTQIA*

LGBTQIA*

Wir wollen, dass alle Geschlechter und alle Sexualitäten völlig gleich behandelt werden.
Stärkung & Öffnung des Konkubinats

Stärkung & Öffnung des Konkubinats

Die Lebensgemeinschaft ist ein Lebensmodell, das weniger reglementiert ist als die Ehe, und diejenigen, die sich für dieses Modell entscheiden, wollen nicht genau die gleichen Rechte und Pflichten wie verheiratete Personen. Was nichteheliche Elternschaft, Krankheit oder Invalidität betrifft, so sind klare Konzepte für zusammenlebende Personen erforderlich, um den Ruhestand oder den Tod eines Partners in Betracht zu ziehen.
Darüber hinaus ist eine Erweiterung des Konkubinats nachzudenken. Im Rahmen der neuen Lebensgemeinschaften müssen die Partner in der Lage sein, ihre gemeinsamen Verantwortlichkeiten rechtlich flexibel zu regeln und bei Tod, Krankheit oder Invalidität den gleichen Rechtsschutz zu geniessen wie Ehepaare.

ECHTE VEREINBARKEIT VON KARRIERE UND KINDER

Alte Strukturen modernisieren

Alte Strukturen modernisieren

Beispielsweise sind die Sommerferien ein Überbleibsel aus der Vergangenheit, als die Kinder ihren Eltern im Sommer bei der Ernte helfen. Das war damals ein notwendiger Kompromiss, der heute nicht mehr gehört.
Ausserdem muss der Elternurlaub eingeführt werden. Während Mütter Mutterschaftsurlaub haben, haben Väter keine Möglichkeit, sich auf ihre neue Rolle einzustellen. Auch hier wollen wir Gleichberechtigung.
Fremdbetreuung als Schlüssel zur Vereinbarkeit

Fremdbetreuung als Schlüssel zur Vereinbarkeit

Niemand sollte wegen finanzieller Einbussen auf eine bezahlte Beschäftigung verzichten müssen, während er sich um seine Kinder kümmert. Konkrete Angebote für die Vermittlung von Kleinkindern und Vorschulkindern müssen entwickelt werden. Diese Angebote fördern die Erfolgschancen aller Kinder. Darüber hinaus muss die ausserschulische Betreuung von den Kantonen und Gemeinden besser betreut werden.
Stärkung von Teilzeit und flexibler Arbeit

Stärkung von Teilzeit und flexibler Arbeit

Wir wollen Teilzeitarbeit auch für Männer zugänglicher und attraktiver machen. Teilzeitbeschäftigte sind produktiver, kreativer und weniger abwesend. Ausserdem ist eine physische Anwesenheit am Arbeitsplatz nicht immer erforderlich. Wir sind davon überzeugt, dass die Unternehmen Leitlinien implementieren können. moderne Vorteile für alle.
Stärkung der Väter

Stärkung der Väter

Erstens ist es für Väter viel schwieriger, das Sorgerecht für ihre Kinder zu bekommen als für die Mütter. Zweitens ist eine Anpassung des Systems der Hinterbliebenenrenten erforderlich, um die Gleichstellung mit den Frauen zu erreichen.

VON AUSBILDUNG BIS PENSION

Erhöhung des Rentenalters

Erhöhung des Rentenalters

Die Erhöhung des Rentenalters ist neben der Erschliessung von neuen Finanzierungsquellen und der gänzlich unbeliebten Rentenkürzung einer der drei Hebel der Altersvorsorge. Wir sind der Ansicht, der Hebel des Rentenalters muss betätigt werden, um das Gleichgewicht zwischen Erwerbstätigen und Rentnern wieder herzustellen.
Flexibilisierung der Pension

Flexibilisierung der Pension

Unser derzeitiges System ist zu starr und konzentriert sich auf den Einzelnen. Es ist an der Zeit für neue, gerechte und unbürokratische Modelle, die den Renteneintrittsprozess flexibler gestalten.
Update der AHV

Update der AHV

Heute sind viele Teile der AHV überholt und müssen erneuert werden. Das lückenhafte Beitragssystem entspricht nicht mehr den heutigen Lebensmodellen.
Lifelong learning

Lifelong learning

In der schnelllebigen Welt der Digitalisierung ist die Wahl der Ausbildung, die man zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn getroffen hat, nicht die wichtigste. Neue Konzepte sind erforderlich, um die Fähigkeiten und Qualifikationen einer Person zu bewerten.

Hilf jetzt mit!

Hilf bei der politischen Planung

Unterstütze uns bei Kampagnen

Organisiere spannende Events

Schreibe
innovative Vorstösse

X